Topfset Induktion – Online-Tests, Ratgeber, Kaufhilfe, Angebote

Sie suchen das beste Topfset für den Induktionsherd?

Wir verraten Ihnen, welche Töpfe für Induktion am besten geeignet sind und nehmen in unserem Online Test beliebte Induktions Topfsets etwas genauer für Sie unter die Lupe.

Außerdem informieren wir Sie über aktuelle Angebote und Neuigkeiten zum Thema Kochen mit Induktion. Denn nur wer gut beraten ist, kauft auch gut ein!

Das Kochen auf dem Induktionsherd und damit auch die entsprechend geeigneten Induktions Topfset erfreuen sich heutzutage einer immer größer werdenden Beliebtheit. Und das völlig zu Recht, betrachtet man die zahlreichen Vorteile dieser modernen Garvariante gegenüber dem konventionellen Kochen.

Was man sich unter Kochen mit Induktion überhaupt vorstellen muss, auf was man beim Kauf eines Induktions Topfsets achten sollte und welche Töpfe für den Induktionsherd am besten geeignet sind – darüber möchten wir Sie auf dieser Seite gerne informieren.


Unsere Induktions Topfset Top 3

 Platz 1Platz 2Platz 3 

WMF
Quality One

Zwilling
Twin Classic

Silit
Toskana

Preisab 179,99 €ab 146,08 €ab 95,95 €
Bewertung4.0 von 5 Sternen3.4 von 5 Sternen4.1 von 5 Sternen
Spülmaschinen-
geeignet
induktions topfset check testinduktions topfset check testinduktions topfset check test
Backofenfestbis 130°Cjabis 180°C
Wärmeisolierte Griffeinduktions topfset check testinduktions topfset check testinduktions topfset cross test
Glasdeckelinduktions topfset check testinduktions topfset cross testinduktions topfset check test
Innenskalierunginduktions topfset cross testinduktions topfset check testinduktions topfset check test
Varianten4-teilig*
5-teilig*
4-teilig*
5-teilig*
4-teilig*
5-teilig*
10-teilig*
OptikEdelstahl poliertEdelstahl mattiertEdelstahl mattiert
Mehr InfosMehr InfosMehr Infos
Bei Amazon ansehen*Bei Amazon ansehen*Bei Amazon ansehen*

Kochen mit Induktion – was ist das eigentlich?

Das besondere Merkmal induktionsfähiger Töpfe und Pfannen liegt darin, dass der Topf- / Pfannenboden aus einem ferromagnetischen Material besteht.

Denn die Wirkungsweise der Induktion besteht vereinfacht gesagt aus elektromagnetischen Wechselfeldern, die die Energie direkt in den Topfboden ‚induzieren‘. Im Gegensatz zum konventionellen Herd, bei dem erst die Kochplatte und von dieser der Topf oder die Pfanne erwärmt wird. Große Verluste von Wärme-Energie und damit Strom liegen hierbei auf der Hand (oder noch passender gesagt: auf dem Herd).

Voraussetzung um auf einem Induktionsherd kochen zu können ist daher ein entsprechendes Induktions Topfset, bzw. induktionsfähige Töpfe und Pfannen.

Durch die Methode der direkten Energieübertragung vom Induktions-Herd auf das Induktions-Kochgeschirr ergeben sich auch die großen Vorteil vom Kochen mit Induktion hinsichtlich Energieausbeute und Wärmesteuerung. Aber dazu später mehr.


Ist Ihr Topfset induktion geeignet?

Bevor Sie sich ein neues Induktions Topfset kaufen, sollten Sie testen, ob nicht bereits ihr bisheriges Topfset induktion geeignet ist.

Denn vielleicht sind bereits ihre vorhandenen Pfannen und Töpfe für Induktion geeignet und Sie wissen es nur noch nicht.

Induktionstöpfe Zeichen

Zeichen für Induktion

Schauen Sie doch mal nach: Induktionstöpfe erkennen Sie am entsprechenden Hinweis oder dem Zeichen für Induktion, welches bei vielen Induktionstöpfen auf der Topfunterseite angebracht ist.

Wenn nicht, ist aber nichts leichter herauszufinden als das. Halten Sie einfach einen Magneten an den Topfboden – ziehen sich Topf und Magnet an, ist der Topf induktion geeignet!

Alle Bestseller und die beliebtesten Induktions Topfsets*

Die Vorteile des Kochens mit Induktion

Dass sich das Kochen am Induktionsherd einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut, liegt daran, dass diese moderne Methode der Nahrungszubereitung viele Vorteile (gegenüber fast keinen Nachteilen) mit sich bringt hinsichtlich Qualität, Gesundheit, Umweltschutz und Kostenersparnis.

Welche das genau sind, erläutern wir Ihnen im Folgenden:

Induktionstöpfe bieten Vorteile für alle Herdarten

Zu allererst sei gesagt: Auf Elektro- und Gasherden ergeben sich durch die Verwendung von Pfannen und Töpfen für Induktion keine Nachteile – im Gegenteil!

Durch die Verwendung von ‚gekapselten Sandwichböden‚ zum Beispiel, wie sie von vielen namhaften Herstellern wie WMF, Fissler, Zwilling oder Silit unter verschiedenen Markenbezeichnungen angeboten werden, werden unterschiedliche Materialeigenschaften vorteilhaft miteinander kombiniert.

Die Basis von Induktionstöpfen – der Sandwichboden

Beim sogenannten Sandwichboden wird der Topf boden in der Regel aus einem Aluminiumkern (2) gefertigt, den eine Edelstahl-Ummantelung (1+3) umgibt. Das Aluminium hat sehr gute Wärme-Speicher- und Leitfähigkeiten, ist allerdings nicht magnetisch und somit für Induktion an sich nicht geeignet.

Sandwichboden Induktions Topfset Zwilling

Das Sandwichboden-Prinzip

Sehr wohl aber der umgebende Edelstahlmantel, der die vom Induktionsherd ausgehenden Magnetfelder in Wärme umwandelt und direkt an den Aluminiumkern weiter gibt.

Darüber hinaus ist Edelstahl im Gegensatz zum Aluminium härter und resistent gegen Säure, die in verschiedenen Spülmitteln und Lebensmitteln enthalten ist.

So werden neben Robustheit der Oberfläche beste Lebensmittel-Eigenschaften geboten und gewährleistet.

Sie sehen – die Vorteile hochwertiger Induktions Topfsets sind – abgesehen von der Induktionsfähigkeit – nicht nur Vorteile auf Induktionsherden, sondern auch auf allen anderen Herdarten.

 

Ein Topfset Induktion ist flexibel einsetzbar

Sollten Sie sich jedoch irgendwann mal wieder für einen konventionellen Elektro- oder Gasherd entscheiden oder Ihr Kochtopfset Induktion mit in den Urlaub, auf den Campingplatz oder sonstwohin mitnehmen wollen – kein Problem!

Sie können solche Töpfe und Bratpfannen auf wirklich jedem Herd und in jeder Küche bedenkenlos einsetzen.

Die Induktionsfähigkeit von Kochgeschirr stellt lediglich eine Zusatzeigenschaft dar, die keine technischen Nachteile in sich birgt. Auf Grund der speziellen Bodenkonstruktion eines Induktions Kochtopfes werden aber auch auf konventionellen Herden zumeist bessere Ergebnisse beim Kochen erzielt.

Alle Bestseller und die beliebtesten Induktions Topfsets*

Hoher Wirkungsgrad durch gezielte Energiesteuerung

Einer der großen Vorteile des Kochens mit Induktionstöpfen und Pfannen ist mit Sicherheit die deutlich bessere Energieausbeute gegenüber herkömmlichen Kochmethoden. Durch die gezielte Lenkung der Wärmeenergie via Magnetwellen ergeben sich einige charakteristische Vorteile:

Schnelle Erwärmung des Kochgeschirrs

Da die Wärmeenergie direkt in den Topf boden geleitet wird und nicht erst den Umweg über die Herdplatte machen muß, wird der Kochtopf schnell warm, bzw. heiß. Außerdem wird so keine Energie an die Herdplatte ‚verschenkt‘, sondern wirkt genau da wo man sie braucht – im Topf!

Bessere Steuerbarkeit des Kochvorgangs

Hieraus ergibt sich auch, dass eine Änderungen der Temperatur-Einstellung am Herd den Kochtopf direkt erreicht und dadurch physisch schnell umgesetzt wird. Zum Vergleich: beim E-Herd muß sich erst die Herdplatte erhitzen oder abkühlen, bevor diese Änderung an das Kochgefäß weiter gegeben wird. Dass die Reaktion hierbei deutlich träger ist, liegt auf der Hand.

Vitamin- und vitalstoffschonende Garung

Durch die bessere und schnellere Kontrollierbarkeit der Heizstufen am Induktionsherd lässt sich auch eine verbesserte vitamin- und vitalstoffschonende Garung erreichen.

Zum einen, weil hohe Temperaturen schnell zurück geregelt werden können. Zum anderen, weil durch die gleichmäßigere Wärmeverteilung im Topf-inneren, die weniger stark nur auf den Topfboden fokussiert ist, das Prinzip der Dampfgarung begünstigt wird.

Kostenersparnis durch geringeren Stromverbrauch

Durch die oben beschriebene gezielte Lenkung der Energie direkt auf den Topf boden und die kontrollierte Temperatur-Steuerung ergibt sich darüber hinaus schon mittelfristig eine merkliche Einsparung des Stromverbrauchs. Das schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel!

 


Einfache Reinigung durch weniger hartnäckige Verschmutzung

Ein weiterer klarer Vorteil von Induktionstöpfen in Verbindung mit einem Induktionsherd ist die Reinigung der Induktionstöpfe nach dem Kochen.

Die Frage nach dem ‚Warum‘ ist ebenso berechtigt wie leicht beantwortet:
Durch die bessere Wärme-Kontrolle und schnellere Verteilung der Wärme vom Topfboden ins Innere des Kochtopfes brennt beim Kochen mit Induktion das Gargut erst viel später an als auf einem herkömmlichen Herd.

Wie oben bereits erklärt, dauert es beim konventionellen E-Herd deutlich länger, bis eine Temperatur-Änderung am Herd den Kochtopf effektiv erreicht. Eine hohe Restwärme in der Herdplatte kann bekanntlicher weise auch bei einem ausgeschalteten Elektro-Herd durchaus ihre Tücken haben.

So kann, wenn man nicht aufpasst,  aus einem knusprig braunen Schnitzel noch unversehens ein schwarzes werden…

Spülmaschineneignung für komfortable Reinigung

Ein Großteil der erhältlichen Topfset Induktion ist zudem spülmaschinengeeignet, was den Reinigungsaufwand ohnehin minimiert, sofern Sie im Besitz einer Spülmaschine sind.

Kleiner Tipp: bei starken Verschmutzungen erhöht ein kurzes Umspülen per Hand oder wenige Minuten aufweichen in Wasser den Spülerfolg ungemein. Auf die Verwendung von aggressiven Spülmittel sollten Sie aber generell Ihren Töpfen und der Umwelt zu Liebe verzichten!

Leichte Herdreinigung dank geringerer Hitze

Auch (oder grade) die Reinigung eines Induktionsherdes gestaltet sich aufgrund des Induktionsprinzips weitaus einfacher als die eines Elektro- oder Gasherdes. Da die Herdplatte nicht direkt erhitzt wird, sondern nur von der im Kochtopf entwickelten Wärme aufgeheizt wird, brennt auf einem Induktionsherd nur in den allerseltensten Fällen mal was ein.

In der Regel reicht ein feuchter Putzlappen mit einem Tropfen Spülmittel, um den Herd im Handumdrehen wieder rückstandslos sauber zu bekommen.

Geringere Verletzungsgefahr durch kühlere Herdplatten

Durch die oben beschriebene Wärmeleitung und -entwicklung verringert sich außerdem das Verletzungsrisiko durch Verbrennungen beim Kochen mit Induktion erheblich.

Zum einen, weil die Herdplatten, wie oben beschrieben, längst nicht so heiß werden wie auf einem konventionellen Herd, da sie nicht direkt erhitzt werden, sondern nur indirekt durch das auf ihr stehende Kochgefäß.

Zum anderen kühlt die Herdplatte umgehend ab sobald Sie den Topf oder die Bratpfanne von der Platte genommen haben, selbst wenn Sie mal vergessen sollten den Herd auszuschalten.

Grade wenn Sie Eltern kleiner Kinder sind und sich diese unbeaufsichtigt in der Küche aufhalten, ist dieser Faktor durchaus beachtenwert!

Alle Bestseller und die beliebtesten Induktions Topfsets*

Worauf Sie beim Kauf achten sollten! Qualitätsmerkmale für ein gutes, induktionsfähiges Kochtopfset

Induktionsgeeignete Pfannen, Töpfe oder Topfsets müssen nicht zwingend aus Edelstahl sein. Auch Pfannen und Töpfe aus Stahlemaille, Gusseisen und allen anderen ferromagnetischen Metallen sind prinzipiell für das Kochen auf einem Induktionsherd geeignet.

 


Das Herz des Kochtopfs – der Topfboden

induktions-topfset-test allherdbodenEntscheidende Qualitätsmerkmale für einen guten, induktionsgeeigneten Kochtopf sind jedoch eine möglichst hohe magnetische Leitfähigkeit des Topfbodens, eine gute Wärme-Speicher- und Leitfähigkeit und eine gleichmäßige, ‚plan‘ gefertigte Topf Unterseite (desto ebener der Boden, desto besser).

Grundsätzlich kann man sagen, das die allermeisten Induktionstöpfe mit einem sogenannten gekapselten Sandwichboden ausgestattet sind, wie weiter oben bereits beschrieben wurde.

Daher kann man grundsätzlich sagen, dass ein schwerer Topf(boden) durchaus ein Merkmal für einen qualitativ hochwertigen Induktionstopf sein kann. Denn hier kann mehr Wärme aufgenommen, gespeichert und an das Topfinnere abgegeben werden.

Dass ein allzu billiger und dünnwandiger Kochtopf / Topfboden diese Kriterien nur unzureichend erfüllt, auch wenn er den Magnet – Test bestanden hat, erklärt sich von selbst.

Ein weiterer Qualitätsfaktor sind sauber und plan gefertigte Topfböden. Denn durch einen möglichst guten Kontakt zur Kochplatte kann die Energie vom Herd optimal aufgenommen werden und in Form von Wärme an das Topfinnere weiter gegeben werden.

Bei sogenannten bombierten Topfböden sind die Böden außerdem leicht konkav gefertigt, damit diese bei einer hitzebedingten Ausdehnung dennoch absolut eben auf der Kochplatte aufliegen.

 


Alles im Griff? Die Qualität der Griffe

Ein ebenfalls nicht unerheblicher Faktor für einen guten Induktions Kochtopf ist außerdem die Qualität der Griffe. Denn wenn Sie in Ihrer Küche alles im Griff haben wollen, sollten Ihre Töpfe dabei an erster Stelle stehen.

Fest montierte Griffe

Zum einen sollten die Griffe fest (idealerweise punktgeschweißt) mit dem Kochtopf verbunden sein. Denn ein lockerer Griff birgt neben wackeligem Handling die Gefahr, dass beim Spülen Wasser in diesen eindringt. Dieses wird sich dort unbemerkt halten und so im Laufe der Zeit Rost entstehen.

Außerdem heizt sich ein mit Wasser gefüllter Griff schneller auf, da das Wasser wärmeisolierende Eigenschaften (die z.B. ein Hohlgriff mit sich bringt) unterwandert. Dies gilt sowohl für den Topf wie auch für den Deckel.

Wärmeisolierte Griffe für verbrennnungsfreies Handling

waermeisolierte-griffe-induktions-topfset-test

Cool+ Wärmeisolierung von WMF

Desweiteren sind die Griffe hochwertiger Induktionstöpfe und Deckel oftmals mit Hilfe von Temperaturpuffern und anderen Methoden wärme-isoliert montiert. Dadurch sind die Kochtöpfe stets ‚griffbereit‘, da sie auch bei längeren Kochvorgängen  nur handwarm werden.

Diese Wärmeisolierung funktioniert jedoch nur auf einem Induktionsherd optimal, da die Wärmeentwicklung hier ausschließlich vom Topfboden ausgeht.

Auf die Größe (und Form) kommt es an

Aber egal ob Topf oder Deckel – der Griff sollte immer ausreichend groß gefertigt und ergonomisch geformt sein! Nur so läßt sich der Topf stets gut greifen, tragen und halten. Auch wenn er heiß ist und bei guter Füllung ein Gewicht von mehreren Kilogramm auf die Waage bringt.

Kühle Griffe und die Gesetze der Physik…

Bei einem Gas- oder E-Herd hingegen steigt die Wärme von der Kochstelle auch an der Aussenwand des Topfes auf und erwärmt so die Griffe zusätzlich von aussen. Kunden die sich über heiße Griffe trotz Wärmeisolierung beschweren, kochen daher mit Sicherheit konventionell. Und sind sich den Gesetzen der Physik vermutlich nicht so ganz bewußt.

Anders sieht es beim Deckelgriff aus. Da dieser quasi im Zentrum der aufsteigenden Wärme sitzt, läßt sich hier ein stärkeres Erhitzen bei einem längeren Kochvorgang nicht verhindern. Ganz egal ob mit Induktion-, Gas- oder E-Herd. A propos Deckel…

 


Jeder gute Topf braucht einen guten Deckel

Auch beim Thema Deckel gibt es einige Faktoren auf die Sie achten sollten, um beim Kochen mit einem hochwertigen Kochtopf, bzw. Pfanne oder Kasserolle die volle Punktzahl erreichen zu können.

Glasdeckel für den vollen Durchblick

Glasdeckel gewährleisten eine ständige Sicht auf das Kochgut – ein häufiges Anheben des Deckels erübrigt sich so und bewahrt Ihre Küche vor zu viel Wasserdampf.

Achten Sie aber bitte darauf, dass der Topf deckel aus qualitativ hochwertigem Güteglas gefertigt wurde, damit er kleine Mißgeschicke in der Küche verzeiht und schadlos übersteht.

Abdampfventile gegen zu viel Dampf im Kessel

abdampfoeffnung deckel induktions topfset test

Abdampföffnung im Deckel

Zu viel Wasserdampf bahnt sich unaufhaltsam seinen Weg, auch und grade wenn sie auf Dampfgarung setzen. Viele Deckel haben deshalb integrierte Abdampfventile, die einen automatischen Druckausgleich beim Kochen gewährleisten und die Gefahr des Überkochens minimieren.

Übermäßiges Anheben oder schräges Aufsetzen des Deckels gehören damit der Vergangenheit an. Und sollten Sie einmal vergessen haben, dass Sie etwas auf dem Herd stehen haben, schenken Ihnen solche Abdampfventile wertvolle Zeit. So können Sie rechtzeitig reagieren, bevor der Inhalt überkocht und sich über Ihren Herd ergießt…

Gut schließende Deckel gegen Klappern und Wärmeverlust

Außerdem sollten sie auf sauber gefertigte und gut abschließende Deckel achten. Zum einen für eine optimale Wärmeausbeute im Kochtopf. Zum anderen um nerviges Klappern der Deckel beim Kochen zu vermeiden.

Alle Bestseller und die beliebtesten Induktions Topfsets*

Auf die (richtige) Größe kommt es an

Zu guter Letzt sollten Sie beim Kauf von induktionsgeeignetem Kochgeschirr darauf achten, dass der Kochtopf / die Pfanne mindestens zwei Drittel der Kochplatte Ihres Induktionsherdes einnimmt, um eine gute Energieausbeute zu gewährleisten.

Manche moderne Induktionsherde reagieren auch erst, wenn ein gewisser Teil der Herdplatte belegt ist. Aber genau wie bei einem konventionellen E-Herd sind exakt passende Töpfe natürlich zu bevorzugen.

Passende Töpfe für optimale Energieausbeute

Daher empfehlen wir, vor dem Kauf eines Topfset Induktion den Durchmesser Ihrer Herdplatte(n) zu messen und mit den Topf durchmessern des von Ihnen favorisierten Sets zu vergleichen.

Bei allzu großen Abweichungen sollten Sie vielleicht doch den Kauf eines anderen Topfset Induktion in Erwägung ziehen. Oder Sie stellen sich Ihr Set aus einzelnen Töpfen und Pfannen selber zusammen (was im Übrigen nicht der schlechteste Ansatz ist).

 


Backofeneignung für grenzenlosen Kücheneinsatz

Die meisten Topfset Induktion sind auch für den Gebrauch im Backofen geeignet. Grade bei hochwertigeren Kochtöpfen oder Kasserollen gehört diese Eigenschaft mittlerweile zum Standard.

So lassen sich z.B. bereits fertig gegarte Speisen im Backofen warm halten, während Sie auf dem Herd entspannt weiter kochen können. Oder Sie schmoren den Braten direkt in Ihrem Kochtopf im Backofen und haben auf dem Herd noch genug Platz für die Sauce und Beilagen.

Achten Sie daher beim Kauf auf einen entsprechenden Hinweis des Herstellers, damit bei Ihrem neuen Induktion Topfset keine Wünsche offen bleiben.

 


Die Vorteile des Kochens per Induktion auf einen Blick:

  • Umweltschutz und Geldersparnis dank geringerem Energie- und Stromverbrauch
  • vitaminschonendes und vitalstofferhaltendes Kochen
  • schnelleres Kochen dank direkter Energiezufuhr
  • bessere Temperaturkontrolle beim Kochen
  • geringere Verletzungsgefahr dank nicht direkt erhitzender Kochstellen
  • leichtere Reinigung von Herd und Kochgeschirr
  • Töpfe und Pfannen sind auch auf herkömmlichen Herden verwendbar

Als Nachteil könnten die evtl. etwas höheren Anschaffungskosten beim Induktionskochgeschirr, bzw. dem Induktionsherd angesehen werden. Allerdings gibt es bereits durchaus günstige, aber dennoch empfehlenswerte Induktions Topfsets, z.B. das ELO Topfset Rubin*.

Durch den schnelleren und effektiveren Kochvorgang relativiert sich der Kostenfaktor schon mittelfristig dank Energieeinsparungen im zweistelligen Kilowattbereich jedoch schneller als man denkt.

Als weiteren Nachteil könnte man bei einem Induktions Topfset einen leichten Brummton, speziell bei höheren Kochstufen ansehen. Durch den hohen Wirkungsgrad der Induktionstechnik wird die höchste Kochstufe in der Regel aber nur zum Ankochen benötigt und kann nach kurzer Zeit wieder zurück geregelt werden.

Schließlich ist noch zu erwähnen, dass bei Schwangeren und Menschen mit Herzschrittmacher durch das erzeugte elektromagnetische Feld die Verwendung von einem Induktionsherd zu Problemen führen kann. Hier wäre eine Rücksprache mit dem Arzt zu empfehlen.

 


Wir empfehlen ausschließlich hochwertige Qualität

Die weiter oben genannten Anforderungen für hochwertige Induktions Topfsets haben wir auch in unseren Online-Tests ausdrücklich berücksichtigt.

Wir stellen Ihnen daher auf dieser Seite lediglich eine Auswahl von Induktions Topfsets vor, die wir als qualitativ hochwertig und überdurchschnittlich gut ansehen und die ein gutes bis sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis vorweisen.

Hierbei stützen wir uns zum einen auf unabhängige Praxis Tests, z.B. den Topfset Induktion Test von Stiftung Warentest. Wir vergleichen dabei unsere intensive Online-Recherche mit den veröffentlichten Test-Berichten dieser Institute und legen diese Fakten als Basis unserer Bewertung zugrunde.

Zufriedene Kunden als Qualitätsmerkmal

Zum anderen legen wir Wert auf eine gute bis sehr gute Kundenbewertung, basierend auf den praktischen Erfahrungen in der heimischen Küche mit den vorgestellten Induktions Topfsets. Denn wer kann ein Produkt schon zuverlässiger und glaubwürdiger beurteilen und bewerten als ein zufriedener Kunde?

Daher anderen stützen wir uns bei unserer Auswertung auch insbesondere auf die zahlreichen Praxis-Tests der Endnutzer in Form von Produktbewertungen und Test-Berichten. Eine positive Gesamtbewertung von wenigstens 75% sehen wir dabei als Qualitäts-Minimum an!

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sollten auch Sie einen Test-Bericht zu Ihrem Induktions Topfset verfasst haben und möchten diesen veröffentlichen, so setzen Sie sich gerne mit uns in Kontakt. Ebenso wenn Sie einmal anderer Meinung sind als wir, freuen wir uns über Ihre Erfahrungen.

Natürlich genauso über Ihre Kritik und Anregungen! Senden Sie uns daher gerne eine Email an: info@induktiontopfset.de Wir sind gespannt auf Ihr Feedback!

 


Machen Sie sich selber schlau

Uns ist auch bewusst, dass es neben den Induktions Topfsets aus unseren Online Tests noch eine ganze Reihe weitere empfehlenswerte Induktionstöpfe und Pfannen für Induktionsherde gibt.

Daher verschaffen Sie sich doch einfach selber einen Überblick, welche für Sie passende, induktionsgeeignete Kochtopfsets es sonst noch auf dem Markt gibt.

Klicken Sie dazu einfach hier*

Achten Sie bei Ihrem Kauf aber unbedingt auf eine solide Verarbeitung nach den weiter oben genannten Kriterien und eine gute bis sehr gute Kundenbewertung!

 


Wir beraten Sie auch, wenn Sie einen Induktionsherd kaufen wollen

induktionsherd induktions-topfset-testNeben den vorgestellten Induktions Topfsets informieren wir Sie auch umfassend über die Funktionsweise, sowie alles Wissenswerte zu Induktionsherden und Induktionskochplatten.

Sie sind noch unentschlossen hinsichtlich der Anschaffung? Dann lesen Sie sich unseren ausführlichen Ratgeber durch. Sie finden auf der Induktionsherd kaufen – Informationsseite alle Antworten zu den wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

Außerdem haben wir Ihnen die beliebtesten Geräte mit den besten Angeboten in verschiedenen Kategorien zusammen gestellt.

 


Klasse statt Masse

Da wir versuchen nach dem Prinzip Klasse statt Masse zu handeln, stellen wir Ihnen auf www.INDUKTIONTOPFSET.de nur – aus unserer UND Kundensicht – wirklich hochwertige Induktion Topfsets und Induktionsherde vor. Wir versuchen Ihnen so ein wenig die Qual der Wahl abzunehmen bei Ihrer Kaufentscheidung zum für Sie passenden Induktions Topfset.

Ob nun das 10-teilige Silit Topfset Induktion Toskana, das 4-teilige Quality One  WMF Topfset Induktion, das Function 4 WMF Topfset Induktion, das WMF Diadem Plus Topfset, das 5-teilige Fissler Viseo Topfset Induktion, das 5-teilige Twin Classic Zwilling Topfset Induktion, das 5-teilige Rösle Topfset Induktion Emotion oder das 5-teilige ELO  Topfset Induktion Rubin in unserer Auswahl der Testsieger ist für jede Küche das passende Topfset oder der passende Topf / die passende Pfanne für Ihren Induktionsherd dabei. Sie können sich sicher sein, es wird Sie auch noch Jahre nach dem Kauf in Ihrer Küche begleiten.

Alle Bestseller und die beliebtesten Induktions Topfsets*

Hinweise, Tipps und Ratschläge zum Thema Induktions Topfset

Auf unserer Ratgeberseite geben wir Ihnen unter anderem in diversen Videos (unter anderem mit dem bekannten Fernseh-Physiker Harald Lesch) technische und allgemeine Informationen zum Thema Kochen mit Induktion, sowie viele Hinweise, Tipps und Ratschläge für das erfolgreiche Kochvergnügen mit Ihrem Induktionstopfset.

Aber vielleicht suchen Sie ja nur noch das für Sie ideale Topfset Induktion Angebot. Dann klicken Sie direkt zu unseren Online Testberichten und schauen, welches Kochtopfset am besten zu Ihnen und in Ihre Küche paßt.

Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg und guten Appetit!

Ihr Team von www.INDUKTIONTOPFSET.de

Ein weiteres und sicherlich interessantes Thema sind Schnellkochtöpfe. Wenn Sie hierzu mehr Informationen erhalten möchten, können wir Ihnen die Seite www.schnellkochtopf.info empfehlen.